Idee

Miteinander leben - ehrenamtliches Engagement fördern
sowie Nachbarschaftshilfe und Unterstützung auf Gegenseitigkeit stärken

Durch ihre Vermittlungs-und Vernetzungstätigkeit möchte die Binger Ehrenamtsbörse die Kultur des "Miteinander und Füreinander" stärken und so einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt sowie in der Region Bingen leisten.

Es zeichnet uns als Binger Ehrenamtsbörse aus, dass wir uns nicht darauf beschränken, das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, Initiativen, Kirchengemeinden und anderen Organisationen zu fördern. Daneben ist es vielmehr unser Ziel, die Nachbarschaftshilfe und die Unterstützung auf Gegenseitigkeit in gleicher Weise zu stärken.

So können interessierte BürgerInnen einerseits angeben, welche Engagement-Angebote sie zur Unterstützung anderer Menschen in das Gemeinwesen einbringen möchten. Andererseits bekommen Privatpersonen ebenfalls die Möglichkeit, ihre Unterstützungsbedarfe direkt über die Börse mitzuteilen.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden sowohl die Engagement-Angebote als auch die Unterstützungs-Gesuche von Privatpersonen anonymisiert und mit Chiffren-Nummern veröffentlicht. Die Kontaktaufnahme von Mensch zu Mensch wird dann, erforderlichenfalls nach entsprechenden Kennenlern-Gesprächen, durch die Hauptanlaufstelle "Treff im Stift" vermittelt. 

Freizeitgestaltung

Suchen Sie jemanden, der sich mit Ihnen auf Nordic Walking-Tour begibt oder Menschen für einen Spiele-Abend? Haben Sie ein Hobby, aus dem Sie mit anderen gemeinsam ein Projekt machen wollen? Sind Sie einsam und würden gerne gemeinsam mit Anderen etwas unternehmen? Dann können Sie über die Ehrenamtsbörse demnächst zu Freizeitaktivitäten einladen oder nach entsprechenden Angeboten suchen. Diese Funktion wird im März 2015 zur Verfügung gestellt.

Die Ehrenamtsbörse Bingen ist die Freiwilligenagentur für unsere Region

... und damit wesentlich mehr, als nur eine Internet-Plattform.
Denn den NutzerInnen stehen insgesamt 3 Anlaufstellen mit ihren hauptberuflich und ehrenamtlich Tätigen für die unmittelbare Kontaktaufnahme von Mensch zu Mensch zur Verfügung. Diese ist während der verschiedenen Öffnungszeiten insbesondere auch per Telefon und im persönlichen Gespräch möglich. In den Binger Stadtteilen gibt es dazu auch Patinnen und Paten, die Ansprechpartner für die interessierten BürgerInnen vor Ort sind. 

Über die Anlaufstellen sowie die Patinnen und Paten  steht die Ehrenamtsbörse auch allen Interssierten offen, die im Umgang mit Computern oder dem Internet nicht so gut zurecht kommen.